Aktivhotel Hochfilzer

Menü

Bergluft schnuppern !

Bergluft schnuppern !

⋅ 4 oder 7 Nächte ab EUR 300,50 pro Person
⋅ Hochfilzer Verwöhn-Halbpension
⋅ Lift- und Wanderpass für 3 bzw. 6 Tage
⋅ 1 Kind bis 11 Jahre frei Mehr

Unsere Top-Angebote

Dorf 33, A-6352 Ellmau+43 (05358) 25 01info@hotel-hochfilzer.com

Leichte Wanderungen am Wilden Kaiser

Elferweg
Elferweg

Elferweg
Malerischer Panoramaweg vom Hartkaiser über urige Almen bis zum Astberg.

Diese wunderschöne Höhenwanderung beginnt an der Bergstation der Hartkaiserbahn. Nachdem Sie Ellmi"s Zauberwelt durchquert haben, folgen Sie dem mit dem
Wandergütesiegel ausgezeichneten Panoramaweg Richtung Brandstadl. Sie
kommen zum Tanzbodenteich, dann an der Eibergalm vorbei und wandern in unberührter Natur bergauf, bergab durch Wiesen und Wälder, teilweise entlang Bachläufen. Kleine Hütten wie die Schwendteralm und Botenalm säumen den Weg, der unterhalb des Rauhen Kopfes als Kaiserblickweg bis zur Einkehr auf der Höhenangeralm führt. Nun kann man
an Bauernhöfen vorbei zurück nach Ellmau wandern oder noch ein Stück weiter bis zum Hausberg. Das Tal erreichen Sie dann bequem mit der Astbergbahn.

Nicht umsonst wurde der Elferweg mit dem österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet, es bietet sich während der ca. 13 Kilometer langen Wanderung ein einzigartiges Panorama und eine herrliche Bergkulisse zum Wilden Kaiser und rundherum.
Gehzeit ca. 5 Stunden - leichte Wanderung

Besonderheiten:
Ellmi's Zauberwelt
Einzigartiges Panorama auf gesamter Strecke

Schleierwasserfall
Schleierwasserfall

Tauernblick Panoramarundweg
Eine Bergwanderung in den Wilden Kaiser, die zu besonderen Plätzen führt.

Das spektakuläre Naturschauspiel Schleierwasserfall präsentiert einzigartige Eindrücke. Die Gaudeamushütte lädt zu Kaiserschmarrn und fantastischer Aussicht.
Diese eindrucksstarke Wanderung auf der Sonnenseite zu Füßen des Kaisergebirges beginnen Sie am Parkplatz des Badesees. Folgen Sie dem Aschingerweg bis zur Aschingerkapelle. Wandern Sie nun den Forstweg entlang, bis Sie die Kreuzung "Fußweg-Wasserfall-Graspoint" erreichen. Hier beginnt der Steig über Almen und Wald, bis Sie nach ca. 20
Minuten wieder auf dem Forstweg weitergehen. Nun führt ein schmaler Steig, der Trittsicherheit erfordert, zum Kletterparadies Schleierwasserfall. Unter den überhängenden Felsen und dem Schleierwasserfall geht es der Markierung 822 entlang weiter zum Stiegenbachfall. Vorbei an der Josefshütte führt der schmale Fußweg immer leicht ansteigend zur Gaudeamushütte (1.263m). Die Traditionshütte ist berühmt für ihren Kaiserschmarrn und den Panoramablick.Beim Abstieg folgen Sie der Markierung 813 Richtung Märchenwiese, dann wandern Sie neben dem
Tannbichlbach bis zur Tannbichlkapelle, einer schönen Bergsteigerkapelle. Dort folgen Sie dem Weg zum Stanglwirt bis zur Pension Schipflinger, wo Sie links abbiegen und wieder ins Dorf gelangen.
Gehzeit ca. 2 1/2 Stunden - leichte bis mittelschwierige Wanderung

Besonderheiten:
Der Schleierwasserfall ist ein einzigartiger Naturschauplatz. Ein spritziger Gebirgsbach fällt als Schleier eine 60 Meter hohe Felswand herab.
Mittelschwere Wanderung - ausgezeichnet mit dem Österreichischen Wandergütesiegel.

Ranhartalm
Ranhartalm

Kasweg Ellmau
Auf halber Höhe am Hang des Hartkaisers liegt die bewirtschaftete Ranhartalm, das Ziel dieser kurzen, aber steil ansteigenden Wanderung.

Sie starten an der Talstation der Hartkaiserbahn und wandern am Weißachhof vorbei auf dem durchgehend mit der Nummer „7“ markierten Kasweg aufwärts. Erst über Wiesen und dann am Waldrand entlang führt der Weg an der Hausleitenstube vorbei, die allerdings nur im Winter bewirtschaftet ist. Wenige hundert Meter hinter der Hütte biegen Sie rechts in einen schmalen Waldweg ab, kommen wenig später wieder an den Waldrand und folgen ihm bis kurz vor die Trasse der Hartkaiserbahn. Jetzt geht es nach links in den Wald hinein und Sie folgen dem nun nicht mehr ganz so steil ansteigenden Weg bis zum Ziel unserer Wanderung – der Ranhartalm – wo Sie einkehren können.
Gehzeit ca. 2 Stunden - leichte Wanderung

Gaudeamushütte
Gaudeamushütte

Gaudiweg
Über Stock und Stein zur Gaudeamushütte

Wandern Sie vom Dorf aus über den Golfplatz zur Wochenbrunneralm (Wanderweg 825). Von der Wochenbrunneralm aus gehen Sie über den Schotterweg weiter rauf zur Gaudeamushütte (Wanderweg 812 oder15). Leichte bis mittel schwere Wanderung. Gehzeit eine Strecke ca. 3 Stunden.
Gehzeit ca. 2 1/2 Stunden - leichte Wanderung

Free Wifi
Neu Neu NeuAlpenpension Claudia